"How Long" heißt ein schöner Song der Gruppe Ace - eine gute Frage! Erstaunlicherweise werden unsere Moderatoren auch nicht jünger - obwohl es doch heißt. "Musik hält jung". Hat es ja auch, aber etliche von uns gehen inzwischen stramm auf die 80 zu! Da kommt schon mal der Gedanke: "How long, will this been going on?".

Jetzt haben wir uns eine Deadline gesetzt - und die kann man an dieser Uhr, die langsam, aber sicher abläuft, sehen, wie lang wir vorhaben, es zu machen. Das sind noch fast 2 Jahre.

Am 29.10.2023, dem Tag, an dem das Radio in Deutschland 100 Jahre alt wird, hören einige Moderatoren sehr wahrscheinlich auf. Ob sich dann noch andere musikbegeisterte Menschen finden, die gerne ohne Honorar weiterarbeiten, wird sich zeigen!

Manfred Sexauer

* 2. August 1930 in Baden-Baden. Ab 1965 moderierte er auf der Europawelle Saar die populäre Sendung 'Hallo Twen'. Zugunsten der SOS-Kinderdörfer entwickelte er die Sendungen Disco Top Ten (ab 1975) und Show-Mix (ab 1992), mit denen er Spenden in Höhe von insgesamt rund 4 Millionen Euro einsammeln konnte. Sexauer war außerdem häufig Moderator des ARD-Nachtprogramms.
Im Fernsehen wurde Sexauer vor allem durch die ARD-Sendung 'Musikladen' bekannt; von 1972 bis 1984 moderierte er 90 Ausgaben. In den Jahren 1984 bis 1991 führte er durch die Preisverleihung der 'Goldenen Europa'.

Zusammen mit den weniger begabten Rap-Kollegen T. Gottschalk und F. Laufenberg machte er als >GLS-United< die erste deutschsprachige Rap-Platte überhaupt: „Rappers Deutsch“.

Das hier war >GLS-United< im Jahr 1980

gls1
von links: Thomas Gottschalk,
Frank Laufenberg, Manfred Sexauer

Wir trauern um Manfred - er ist am 20.7.2014 im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus in Saarbrücken verstorben. Er war ein guter Freund, Kollege, Ratgeber und Inspiration. Er wird uns allen fehlen!

Die POPSTOP-Partner