Als ich 1970 beim SWF als Moderator begann, wurde ich bei einer öffentlichen Veranstaltung gefragt: 'Wie lange wollen Sie das noch machen?' Ich wusste darauf keine Antwort, denn wer weiß schon, wie sich Lebensläufe entwickeln. Jetzt wüsste ich die richtige Antwort: 'Bis zum 29.10.2023, dem Tag, an dem das Radio in Deutschland 100 Jahre alt wird und ich davon 53 Jahre mitgestaltet habe!'

Seit inzwischen vier Jahren erstelle ich wöchentliche Beiträge für den Saarländischen Rundfunk SR3 - das würde ich gerne noch weitermachen! Ansonsten könnte ich auf Anfrage hin und wieder für Radiostationen Sendungen und Beiträge produzieren - das reicht mir. Es ist vor allem die administrative Arbeit, die mir für PopStop zu viel ist.

Und deshalb: die Deadline steht fest - man kann sie an dieser Uhr, die langsam, aber sicher abläuft, ablesen. Nach genau 10 Jahren löst sich >PopStop - Das Musikradio< am 29.10.2023 in Luft auf.

Frank Laufenberg

Mit Volldampf in die neue "Saison"
Seit der Sommerpause hat das Programm von "PopStop - Das Musikradio" einige Neuerungen erfahren.

Von Montag bis Donnerstag eröffnet Frank (im Regelfall) das Programm mit verschiedenen Sendungen um 18 Uhr. Montags wechselt er sich mit dem "Elvis-ABC" mit Uwe Kemmer ab, am Freitag eröffnet Alexander Stock den Abend.

Da Stefan Fuchs keine neuen Sendungen mehr macht, wiederholen wir am Sonntag frühere Ausgaben von "Take It Easy", Yve Jackson kommt mit ihren "Last-Date"-Sendungen am Sonntagabend nun alle 14 Tage im Wechsel mit Frank.

Neu ist der Dienstagabend von 20 bis 22 Uhr: Johannes Schmoll bietet hier nun zwei Stunden "Black Music" an. Die ganze Vielseitig der Musik mit afro-amerikanischen Ursprüngen bzw. farbigen Musikerinnen und Musikern ist hier zu hören. Von Blues über Gospel, Rhythm&Blues bis hin zum Soul und auch mal Pop ist Musik dabei, die eine Gemeinsamkeit hat: Sie ist kraftvoll und unverwechselbar. Und natürlich ist auch Aretha Franklin hier öfters zu Gast.

Was es sonst noch Neues gibt? Schauen Sie einfach regelmäßig in den Sendeplan und lassen Sie sich überraschen.

Wo? Bei PopStop - wo sonst?











 

 


 
Die POPSTOP-Partner