Ins Gästebuch eintragen

[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ...11Weiter

Axel Dolata

09.10.2019

Lieber Frank Laufenberg,
seit mehreren Jahren nun schon bin ich regelmäßiger Hörer des – für meine Begriffe auch im Internet - recht einmaligen Programms „Popstop“. Es lässt sich eigentlich mit wenigen Worten nicht sagen, was mir daran gefällt und natürlich finde ich auch diese oder jene Sendung nicht unbedingt nach meinem Geschmack. Muss aber auch nicht, Geschmack ist etwas sehr Individuelles. Ich merke aber immer wieder, dass jeder Moderator mit Herzblut dabei ist, mich als Hörer respektiert und versucht zu begeistern. Sie wissen selbst, dies ist in der Radiolandschaft Deutschlands heutzutage kaum noch der Fall. Insofern herzlichen Dank an Sie alle: Die Macher am Mikro und die Macher, die im Hintergrund tätig sind!! Die Rubrik Sendeplan hilft mir bei meinen „Hörplanungen“ enorm.
Zwei Dinge aus den letzten Tagen möchte ich heraushaben: Erstens, die Sendungen am 03. Oktober. Waren sicherlich in Mehrheit alles Wiederholungen bereits gelaufener Programme, aber schon allein die Tatsache, dass Sie an jenem Donnerstag ein voll moderiertes Programm sendeten, fand ich toll. Für mein Verständnis sollte Radio an besonderen Tagen auch besonders sein. Und das war POPSTOP am 03. Oktober.
Zweitens die Laufenberg- Radio-Show, in der die Beatles-Jubiläums-CD-Ausgabe besprochen und auch der Geburtstag von Udo Jürgens gewürdigt wurden: Das ist Musikjournalismus - Danke dafür. Mit Grauen denke ich an die Stimmen und Stimmchen aus ÖR oder privaten Kanälen, denen meist nur Sätze wie „Jetzt habe ich einen wunderbaren oldie aus den 60igern für Sie …. Viel Spaß dabei“ oder „bleiben Sie dran, gleich gibt es 100 Euro zu gewinnen“ einfällt. Was für Schwachsinn kommt da rüber- eine Beleidigung für mein Gehirn.
Zum Schluss noch eine Frage, die mich schon länger umtreibt: In der Reihe „Persönlich…“ tauchen interessante Leute auf. Ich lebe hier im Osten der Republik, im viel geschmähten Brandenburg, ca. 50 km nordöstlich v. Berlin. Wäre es nicht mal interessant für Sie, einige der Macher von berühmten DDR-Jugendsender DT 64 für 'Persönlich...' einzuladen? Ich gehe davon aus, diese Programm sagt Ihnen etwas, zumal nach 1989 zwischen DT 64 und dem öffentlich-rechtlichen Programm aus BW und RP einige Sendungskooperationen liefen.
So, jetzt habe ich aber genug geschrieben. Danke für Ihre Geduld beim Lesen und beste Grüße!
Axel Dolata

Kommentar:

Hallo Axel,

danke für diese Mail – freut uns sehr! Vielleicht meldet sich ja einer der Moderatoren von DT 64 - ich habe leider keinen Kontakt zu den Kollegen!

Gruß - Frank
Jadwiga Merk
Moers

05.10.2019

Hallo PopStop-Team, höre soeben die Wiederholung mit Eurem "Debütanten" Andreas Gorgs und muss meinem Vorschreiber zustimmen. Andreas hat eine tolle Radiostimme.
LG.
Jadwiga Merk
Gerd Elendt

05.10.2019

Mit Andreas Gorgs hat das PopStop Musikradio einen guten Fang gemacht. Seine erste Sendung am Mittwochabend hat mir jedenfalls sehr gut gefallen. Sympathischer Erzähler. Rheinländer! Guter Musikgeschmack. Auf welchem anderen Sender habe ich zuletzt Johnny Guitar Watson gehört? Frank Laufenbergs Idee, Hörer zum Mitmachen bei PopStop zu animieren hat den ersten Treffer erzielt.
Eric Schwellenbach
Neustadt (Wied) / Linz

30.09.2019

Lieber Frank Laufenberg,

die Sommerpause mit der ganztätigen Rotation elf Wochen lang war sehr gut, vor allem konnte das ganze Team sich mal richtig erholen und neue Kraft tanken. Und dann macht auch die Zusammenstellung der Sendung wieder besonders viel Freude. Denn viel Herzblut steckt in jeder Sendung drin.

PopStop ist einzigartig, auch weil es ja dank des Freundesclub keine Werbung gibt. Dazu auch keine Nachrichten, Verkehrsnachrichten, Wetter und und und. Und lauter nette und kompetente Moderatoren.

Ich kann dank Phonostar, Bluetooth, Festplatten überall und jederzeit PopStop hören. Welch ein Glück.
Paul Wassermann
Köln

26.09.2019

Lieber Frank Laufenberg,

Ich kann mich da meinen Vorgänger im Gästebuch nur anschließen: es gibt auch Berufstätige, die um 19:00 Uhr einfach keine Zeit zum Live- Hören und Chatten haben, da sie in aller Regel noch unterwegs sind.
Und trotzdem habe in den letzten 4 Jahren keine FL Radioshow verpasst, die Reihe Cover Songs vollständig gehört und noch einiges mehr, dank Phonostar und einem USB Stick.

An dieser Stelle herzlichen Dank dafür, dass mir in den vielen Stunden bei einer täglichen Pendelstrecke von 70 km pro Strecke jeglicher Dudelfunk erspart geblieben ist. Regelmäßige Staus waren nur dank bester Sendungen von Popstop, die zeitversetzt vom Stick liefen, zu ertragen.
Es gibt also auch treue Hörer, die leider nicht im Live- Chat dabei sein können.

Viele Grüße
Paul Wassermann

Kommentar:

Lieber Paul,

klar ist: es gibt mehr treue Hörer, die zuhören, als Chatter – wesentlich mehr. Das wissen wir - deshalb bedanken ich mich am Schluss einer Sendung bei den Hörern und den Chattern. Manchmal auch ganz besonders bei den Chattern, weil die ja nicht nur passiv hören, sondern sich aktiv am Programm beteiligen.
Grundsätzlich freuen wir uns über jeden Hörer – egal ob zum Zeitpunkt der Ausstrahlung, später über Phonostar oder über einen Stick. Für uns ist jeder Hörer ein Beweis dafür, dass gut gemachtes, inhaltsreich moderiertes Radio seine Abnehmer findet!

Grüße – Frank Laufenberg

Andreas Gorgs
Kaarst

24.09.2019

Lieber Frank,
Du sprichst immer nur von den Chattern, die Dich hören. Das ist aber nicht die ganze Wahrheit. Es gibt auch noch die Phonostars, zu denen wir gehören. Auch sie sind Deiner Radio Show stets treu, nur halt zeitversetzt.
Man sollte halt immer die ganze Wahrheit kennen (nur Spaß)!

Viele liebe Grüße!

Andreas & Maria Gorgs
Tom
Geldern

17.09.2019

Hi.

Edo Zanki ist tot.
Er war einer der besten deutschen Soul-Sänger neben Xavier.
Leider aber nich genug gewürdigt.
Weder in der Presse, noch im CD-Verkauf, weder Live noch im Radio.
Seine Songs waren immer wieder ungeschliffene Juwelen für die Ewigkeit.
Und fast jeder kennt "Die Tänzerin" von Ulla Meinecke, die er produziert hat.
Vielleicht könnt ihr ja mal ein "Special" machen.
z. B. beim Dave.
Außerdem war er auch ein toller Mensch und immer sehr sozial engagiert.
Mach´s gut, Edo.

Musik-Liebhaber Grüße aus Geldern.

Tom
Markus Waitz
Dortmund

16.09.2019

Nicht vergessen habe ich auch Ihre Moderation für The Neverending Story von ...? (ich suche die Interpreten noch raus), die mit den Worten endete: Schlafen Sie gut.
Dann am nächsten Morgen in die Schule zu tigern, war dann doch etwas einfacher. Danke dafür.
Markus Waitz
Dortmund

16.09.2019

Hallo lieber Herr Laufenberg,
am kommenden Donnerstag tritt John Illsley ca. 30 Meter von dem Platz auf, von dem ich aus, diese Nachricht an Sie schreibe.
Warum ist mir das so wichtig? Nun ja, ich erinnere mich noch genau als Sie die erste Platte der Dire Straits an einem Sonntag Abend ab ca. 23 Uhr vorgestellt haben. Das war wohl mein musikalisches Coming Out. Seit diesem Zeitpunkt habe ich immer und immer wieder Ihre Sendungen gehört. Und jetzt schließt sich da scheinbar der Kreis. Wie schön.
LG aus Dortmund
Markus Waitz
Hans(-Jochen) M.
Am Nordmeer im Osten wohnend

16.09.2019

Sehr geehrter Herr Laufenberg, ich kenne Sie bestimmt länger als 97 Prozent aller Ihrer Hörer heute...Ich wünsche Ihnen heute für den Start ins neue (Programmsende-)Jahr viel Erfolg...und noch viiieeel mehr Hörer.
Liebe Grüße - auch an Dein Sekretariat und Dein Krümelmonster unter der Regie -
Hans M.
[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ...11Weiter

Ins Gästebuch eintragen