Ins Gästebuch eintragen

[1] 2 3 4 5 6 Weiter

Manfred Mayer

17.12.2018

Hallo Frank,
Vielleicht ein kleines Missverständnis. Ich selbst bin 52 Jahre alt und war sicher einer der größten Radiofans (damals). Hunderte Cassetten mitgeschnitten zu der Zeit 1980-2000. Warst ja auch Teil davon und weißt, was damals lief und was heute. SDR3 Point. Alle 4 Seiten von Tinsteltown-Rebellion durchgespielt zur Prime-Time. Das erwarte ich nicht unbedingt, aber das war noch Radio.
Mainstream ist nicht per se schlecht, die meisten Hits sind zurecht beliebt, weil sie gut sind. Keine Frage. Nur ich persönlich finde, dass man auch die besten Hits kaputtspielen kann. 1000 Titel in der Rotation ist heute normal. Das ist Mainstram für mich. Und fast alles, was z.B. bei SWR1 läuft, sei es noch so gut, ist inzwischen totgenudelt.
Das Zeug kann ich persönlich nicht mehr hören, aber ich bin da eben nur empfindlicher als andere.
Nix für ungut und toll, was du da auf die Beine gestellt hast!

Manfred

Kommentar:

So geht's auch.
Manfred Mayer

16.12.2018

Leute, eigentlich ein Klasse Format, habe nun ein paar Tage fast nur Popstop gehört. Allerdings ist mir Eure Musikauswahl doch zu mainstreamig und zu lasch. Oftmals fast wie SWR1. Schade, es gibt doch so viel gute Musik, spielt doch vielleicht auch mal ein paar B-Seiten oder nehmt ganz unbekannte Bands, die oft echt geile Musik drauf haben. Danke!

Kommentar:

Hallo Manfred,
ich konnte noch nie verstehen, warum der Begriff Mainstreamig etwas Negatives sein soll – schon, weil ich keinen Musiker kenne, der seine Platten nicht verkaufen möchte. Und warum sollte Musik, die verkauft wird, schlechter sein als eine B-Seite von einer 'unbekannten Band'?
Unser Ziel ist es, die Vielfalt der Musik zu präsentieren – und da spielt die ‚neue‘ Musik eine eher untergeordnete Rolle. Allerdings spielen etliche unserer Moderatoren auch neue Platten: Dabei stellt man oft fest, dass ‚ganz unbekannte Bands‘ zu Recht unbekannt sind – und es auch bleiben werden.
Und, lieber Manfred, wenn uns ein Hörer schreibt, wir sollen unser Programm doch mal so ändern, wie Sie es wollen, würden wir unser jetzigen Hörer enttäuschen.
Wenn Ihnen unser Programm zu lasch ist, kann ich Ihnen nur empfehlen, selbst ein Internetradio zu starten. Ich wünsche Ihnen dazu viel Glück!
Liebe Grüße – Frank Laufenberg
Tom
Geldern

01.12.2018

Hi.

Glückwunsch zu 5 Jahren POP STOPP!

Ich bin seit 3 Jahren dabei und Weihnachten zum WunschKonzert versuche ich es auch zu schaffen...falls ich der Familie entfleuchen kann.
Wünsche mir in jedem Fall eins von 3 Liedern und das wäre:

Pe Werner/ Ich zünd die Kerzen nicht mehr an!!!

Alles Liebe und viel Erfolg für mindestens 5 weitere Jahre!!!

Tom aus Geldern

P.S.: PopStop geht in´s Ohr und in´s Herz (statt in´s Auge)!!
Sooo sollte Radio (2018/2019/etc.) klingen!!!
pit Weyrich
Köln

29.11.2018

Die 2 Stunden Vinyl-Sendung mit Frank und Dieter war extrem klasse ! So unterhaltsam und kurzweilig !! Das hätte auch noch 2 Stunden getragen...
Kompliment allen 3 (Frank-Dieter und Vinyl) pit
Irmgard Wolters
Rumeln

28.11.2018

Liebes Team,
für Leute die erst Ende der 50er-/Anfang der 60er-Jahre das Licht der Welt erblickten, ist POPSTOP mittlerweile unverzichtbar. Dickes Lob - ganz edler Musikjournalismus.
Mfg.
Irmgard Wolters aus Rumeln

PS. Wie komme ich an ALTE Ausgaben der POPSTOP-Sendungen von Dave und Frank? Hat Phonostar sämtliche Sendungen im Archiv?
Klaus Santa
Dortmund

18.11.2018

Wenn ich das gewusst hätte, Dave Colman hier... Ich hätte schon eher eingeschaltet. Held meiner Jugend und jungen Erwachsenenlebens, man dürfte mich nicht stören, wenn ich "Hier funkts" hörte. Ansonsten nur bfbs gehört. Heute 58jährig, Sinorhead, weiß ich nicht mehr was ich hören kann, zuviel Mainstream. Bin Hörer von Radio Swiss Jazz. Grüße an Dave Colman und auch Herrn Laufenburg, (wwf Club) und alle anderen auch..
Klaus Santa
Tobias

13.11.2018

Hallo liebe POPSTOP-Moderatoren,

ich möchte Euch meinen Dank für fünf Jahre abwechslungsreiches und kompetent präsentiertes Radio übermitteln. Ich freue mich eigentlich über jede neue Sendung. Besonders Pit Weyrich und Stefan Fuchs höre ich sehr gerne zu. Ein paar "Verbesserungsvorschläge" für das Programm möchte ich auch noch los werden: Ich würde mir wünschen, dass die Musikrotation vormittags eine Stunde später einsetzt und nachmittags eine Stunde früher endet. Ich denke, mit dieser Lösung könnte man immer noch sicherstellen, dass die Leute, die POPSTOP bei der Arbeit hören, nicht durch kompetenten Musikjournalismus abgelenkt werden. Gleichzeitig wäre man aber nicht gar so sehr darauf angewiesen, die Wiederholungen nachts und in den frühen Morgenstunden hören zu müssen. Das von Frank auf der Homepage angepriesene "Phonostar" ist aus technischen Gründen für mich keine Lösung. Ebenso fände ich es toll, wenn ältere Sendungen gelegentlich wiederholt würden, vielleicht ja zu einem festen Termin unter dem Motto "Best of POPSTOP".
Antje Hörl

12.11.2018

Mein Mann und ich entdecken gerade den tollen Sender und sind total geflasht von der Songauswahl - endlich ein Sender ohne Gedudel und langes Lamentieren über Nebensächlichkeiten! Super! - Großer Daumen nach oben!
Irmgard Wolters
Rumeln

07.11.2018

Hallo Frank,
eine Frage zu Ihrer Wunschsendung am 2.Weihnachtstag, die vielleicht auch andere Hörer(innen) interessiert: Dürfen nur WEIHNACHTSTITEL auf den Weihnachtspostkarten stehen? Das ging aus Ihrem Aufruf auf der Homepage nicht genau hervor. Bin weiterhin ganz Ohr, was Ihren Sender betrifft.
Viele Grüße aus Rumeln (NRW)
Irmgard

Kommentar:

Hallo Irmgard - es dürfen Titel gewünscht werden, die man gerne zu Weihnachten hören möchte! Und wenn es ein Lied über Osterhasen ist - auch gut!
Gruß - Frank
Johannes Schmoll
Dortmund

04.11.2018

Herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen Jubiläum. Ich bin von der ersten Sendeminute dabei und habe noch keine bereut. Weiter so!
[1] 2 3 4 5 6 Weiter

Ins Gästebuch eintragen