"How Long" heißt ein schöner Song der Gruppe Ace - eine gute Frage! Erstaunlicherweise werden unsere Moderatoren auch nicht jünger - obwohl es doch heißt. "Musik hält jung". Hat es ja auch, aber etliche von uns gehen inzwischen stramm auf die 80 zu! Da kommt schon mal der Gedanke: "How long, will this been going on?".

Jetzt haben wir uns eine Deadline gesetzt - und die kann man an dieser Uhr, die langsam, aber sicher abläuft, sehen, wie lang wir vorhaben, es zu machen. Das sind noch fast 2 Jahre.

Am 29.10.2023, dem Tag, an dem das Radio in Deutschland 100 Jahre alt wird, hören einige Moderatoren sehr wahrscheinlich auf. Ob sich dann noch andere musikbegeisterte Menschen finden, die gerne ohne Honorar weiterarbeiten, wird sich zeigen!

Alexander Stock

wurde 1945 als Sohn gehörloser Eltern geboren und lebt in Köln. Trotz, oder gerade wegen der Stille im Elternhaus, galt sein Hauptinteresse von klein an der Musik. Sein erstes Instrument war die Mundharmonika. Später, als das erste Radio ins Haus kam, wurde er zum leidenschaftlichen Hörer aller Musiksendungen und –richtungen.
Nach dem abrupten Abbruch seiner schulischen Laufbahn, fand er 1963 Unterschlupf bei der Deutschen Bundespost, wo er Ende 1998 nach langjähriger Tätigkeit in der Unternehmenskommunikation aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt wurde.

Seit seinem Eintritt in die Berufswelt ist er bis heute als Bassist in diversen Kölner Bands unterwegs und spielt alle Musikrichtungen von Rock’n‘ Roll über Beat und Rock bis hin zum Soul. Genauso breit gefächert ist sein musikalischer Geschmack. Heute ist er wieder da angelangt, wo er damals angefangen hat: Bei der Musik der 1960er Jahre.

Jemand mit einem solchen Erfahrungsschatz sollte in der Lage sein, eine vernünftige Club-Sendung auf die Beine stellen. Mit diesem Statement „nervte“ ihn Frank Laufenberg so lange, bis Alexander „entnervt“ aufgab. Und so stieß Alexander Stock zur Crew von PopStop-Radio und liefert dort Sendungen mit einem weiten musikalischen Spektrum ab.

Die POPSTOP-Partner