"How Long" heißt ein schöner Song der Gruppe Ace - eine gute Frage! Erstaunlicherweise werden unsere Moderatoren auch nicht jünger - obwohl es doch heißt. "Musik hält jung". Hat es ja auch, aber etliche von uns gehen inzwischen stramm auf die 80 zu! Da kommt schon mal der Gedanke: "How long, will this been going on?".

Jetzt haben wir uns eine Deadline gesetzt - und die kann man an dieser Uhr, die langsam, aber sicher abläuft, sehen, wie lang wir vorhaben, es zu machen. Das sind noch fast 2 Jahre.

Am 29.10.2023, dem Tag, an dem das Radio in Deutschland 100 Jahre alt wird, hören einige Moderatoren sehr wahrscheinlich auf. Ob sich dann noch andere musikbegeisterte Menschen finden, die gerne ohne Honorar weiterarbeiten, wird sich zeigen!

Dave Colman

Dave Coleman

Der Brite in unserer Moderatorenmannschaft ist Dave Colman. Der Gitarrist und Sänger, geboren in Bristol, löste 1963 bei >Casey Jones & The Engineers< Eric Clapton ab. 1964 kam die Band nach Deutschland und hatte als >Casey Jones & The Governors< einige Hits: : “Don’t Ha Ha” (1/65 D 2), “Candy Man” (7/65 D 30), “Jack The Ripper” (4/65 D 9), “Yockomo” (10/65 D 17), “Little Girl” (5/66 D 25) und “Come On And Dance” (10/66 D 39). Das erfolgreichste Album hieß ebenfalls “Don’t Ha Ha” (5/65 D-LP 10).

Nachdem sich Jones für eine Solokarriere entschloss, machte der Rest als >Gaslight Union< weiter. Es erschienen vier Singles, darunter eine sehr schöne Version von “Groovin’”. Dann machte Dave als Solist zwei Singles – z. B. eine deutschsprachige Version von “Mighty Quinn”, die wie die Platten von >Gaslight Union< keine Spuren in den Charts hinterließen.

Colman wurde DJ beim WDR und entwickelte sich dort zu einer beliebten und geachteten Radiopersönlichkeit – seine “Dave Colman Show” lief ab 1969 mit viel Erfolg. 1997 verließ er unter unschönen Begleitumständen den WDR – sehr zum Bedauern der Hörer. Und heute moderiert er im PopStop – sehr zur Freude unserer Hörer!
 

Dave Colman

Die POPSTOP-Partner